Veras Welt

Mein Blog

Lesen

Sonntagsstückchen Nr. 4

Sonntagsstückchen Nr. 4

Lesen

Es ist Sonntagmorgen. Wie automatisch hast du nachgesehen, ob es ein neues Stückchen von mir gibt, nicht wahr? Zumindest stelle ich es mir so vor, also zerstöre meinen Traum nur nicht. Wie auch immer, jetzt bist du hier und kannst den nächsten Teil aus meinem aktuellen Projekt »Amanda und die Unmöglichkeit von Liebe« genießen. Ich wünsche dir viel Spaß.

Zum Artikel
Sonntagsstückchen Nr. 3

Sonntagsstückchen Nr. 3

Lesen

Was wäre der Sonntagmorgen ohne ein neues Stückchen von mir? Gib es zu, du konntest es kaum erwarten. Oder etwa nicht? Wie auch immer, hier ist ein neuer Ausschnitt aus meinem aktuellen Projektes mit dem Arbeitstitel "Amanda und die Unmöglichkeit von Liebe". Ich bin gespannt auf dein Feedback und deine Anregungen. Natürlich wünsche ich dir auch wieder einen schönen Sonntag und viel Spaß.

Zum Artikel
Sonntagsstückchen Nr. 2

Sonntagsstückchen Nr. 2

Lesen

Na, dampft der Kaffee schon vor dir? Dann wird es Zeit, dass ich dir das nächste Sonntagsstückchen serviere. Wieder ist es ein Teil meines aktuellen Projektes mit dem Arbeitstitel "Amanda und die Unmöglichkeit von Liebe". Natürlich bin ich auch wieder gespannt auf dein Feedback und deine Anregungen. Also, nicht schüchtern sein. Nur raus damit. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und viel Spaß.

Zum Artikel
Sonntagsstückchen Nr. 1

Sonntagsstückchen Nr. 1

Lesen

Da einige Leserinnen und Leser danach fragten, habe ich mich entschlossen, von nun an jeden Sonntagmorgen Teile meines aktuellen Projekts mit dem Arbeitstitel "Amanda und die Unmöglichkeit von Liebe" hier zu veröffentlichen. Damit ihr beim gemütlichen Frühstück gleich etwas Schönes zu lesen habt. Natürlich freue ich mich auf euer Feedback zu den jeweiligen Teilen und vielleicht gebt ihr mir ja den einen oder anderen hilfreichen Hinweis. Inspiriert dazu hat mich übrigens Hardy Krüger jr. Er weiß es nur nicht. Nun beiße noch einmal in dein Brötchen und genieße das erste Sonntagsstückchen.

Zum Artikel
Es begann mit Karl May - #buchpassion

Es begann mit Karl May - #buchpassion

Lesen Leben

In meinem Keller ganz weit hinten unter allem möglichen Gerümpel, das ich längst mal wegschmeißen müsste, steht ein alter Umzugskarton, den ich von Wohnung zu Wohnung immer wieder mit umziehe und in den Keller stelle. Die tolle Aktion #buchpassion auf kapri-ziös hat mich an diese Kiste erinnert. Dieser Karton enthält die Bücher, die mich mein Leben lang begleiten, und dieses Leben geprägt haben. Manchmal kämpfe ich mich zu ihm vor, schaue hinein und gebe mich den Erinnerungen hin, die beim Betrachten der leicht modrig riechenden Bücher entstehen.

Zum Artikel
Welcher Lesetyp bist du?

Welcher Lesetyp bist du?

Lesen

Du meinst, Lesen bedeutet, sich ein Buch schnappen, auf die Couch legen und zu lesen? Damit liegst du aber nur bedingt richtig, denn es gibt mittlerweile die unterschiedlichsten Wege, aus dem Lesen eines Buches eine Art Event zu machen. Also kannst du dir überlegen, ob du weiter für dich alleine lesen möchtest oder es abwechslungsreicher gestaltest. Es gibt viele Möglichkeiten. Welche liegt dir?

Zum Artikel
Guido Stock über den Reiz von Comics

Guido Stock über den Reiz von Comics

Comics Interview Lesen Gäste

Guido Stock ist der Besitzer von Albenzeit, dem Fachgeschäft für hochwertige Comic-Alben. Im Gespräch erklärt er, was Comic-Alben auszeichnet.

Zum Artikel
Die Kraft des Bildes

Die Kraft des Bildes

Lesen Comics

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, diesen Satz kennt jeder, der mal eine Präsentation machen musste. Ein Bild zwingt den Betrachter dazu, in die Welt einzutauchen und sich mit dem Gezeigten zu befassen. Ein einzelnes Bild kann schon provozieren. Mit Bildern erzählte Geschichten, die Comics, können somit eine ganz besondere Wirkung entfalten.

Zum Artikel
Liebe Stephanie Plum

Liebe Stephanie Plum

Lesen Bücher

Liebe Stephanie, es muss nun 15 Jahre her sein, als wir uns zum ersten Mal begegneten. Ich ging, wie häufig, in meinen Buchladen und schaute das Regal der Taschenbücher entlang, ob mir etwas ins Auge springen würde, das mich zu lesen reizte. Da stand es. "Einmal ist keinmal" von Janet Evanovich. Die Autorin kannte ich nicht, aber das war mir schon immer egal. Ich nahm es heraus und las den Klappentext. Eine ehemalige Unterwäscheverkäuferin, die nun Kopfgeldjägerin war. Das klang nach einer interessanten Geschichte. Du musst wissen, liebe Stephanie, dass ich keine große Krimileserin bin. Ich lese Krimis dann, wenn mich die Figur des Kommissars oder der Detektivin reizt. Wobei ich den weiblichen Ermittlerinnen einen gewissen Vorzug gebe. Du passtest also perfekt in meine Vorstellungen und so erwarb ich das Buch. Es sollte der Beginn einer langen Freundschaft werden.

Zum Artikel