• Anders eben
    Vera Nentwich
  • Ve
    ra
    Nen
    twich
    Bringt Spaß ins Leben
  • Leben
    Schreiben
    Eierkuchen


Anders eben

Die Welt der Vera Nentwich


Leben

Geschichten, die das Leben genauso geschrieben haben könnte. Figuren, die jeder so oder ähnlich kennt.

Schreiben

Mit Leidenschaft zu Geschichten geformt, die den Menschen schöne Stunden bereiten sollen.

Eierkuchen

Der etwas andere Blick auf die Welt und die Überraschungen, die bekanntlich das Leben bietet.

Live erleben
bei Kabarett & Lesung.

Vera Nentwich

Herzlich willkommen!

Mein Name ist Vera Nentwich und ich schreibe aus der besonderen Perspektive einer Frau mit "männlichem Migrationshintergrund". Meine Hoffnung ist, Leser und Zuschauer neue Einsichtenzu geben und angenehme Stunden zu bereiten.


Vera Nentwich - Kabarettistin & Autorin

Auch live zu erleben

Wusstest du schon?

Meine Auftritte sind kabarettistische Aufführungen zu den Themen der Bücher und aus meiner besonderen Welt.


Mehr zu den Auftritten

Meine Lieblinge

Die Bücher

Tote Trolle meckern nicht

Tote Trolle meckern nicht

Bienes vierter Fall
+
Wunschleben

Wunschleben

Was macht mich zur Frau?
+
Tote Bosse singen nicht

Tote Bosse singen nicht

Bienes vierter Fall
+
Pseudonyme küsst man nicht

Pseudonyme küsst man nicht

Wenn du nicht an die Liebe glaubst.
+
Tote machen Träume wahr

Tote machen Träume wahr

Bienes dritter Fall
+
Liebe vertagen, Mörder jagen

Liebe vertagen, Mörder jagen

Bienes zweiter Fall
+
Tote Models nerven nur

Tote Models nerven nur

Bienes erster Fall
+
Kick ins Leben

Kick ins Leben

Das Schicksal will auch mal Spaß haben
+
Rausgekickt: Blaue Vögel

Rausgekickt: Blaue Vögel

Wenn das Schicksal keine Ahnung hat
+

Mein Blog

Artikel aus meiner bunten Welt


Kann man für Lesungen noch Geld verlangen?

Kann man für Lesungen noch Geld verlangen?

Interview Lesung Meinung

Es ist schwer, Gelegenheiten für Lesungen und Auftritte zu bekommen. Jeder Autor und jede Autorin, die sich darum bemüht, weiß, wie mühsam es ist, Veranstalter zu finden, die einem die Gelegenheit zum Auftritt geben. Und wenn Bereitschaft zu erkennen ist und es zur Frage der Gage kommt, erntet man meistens überraschte Antworten. Schließlich sei es doch Werbung, wenn man auftreten würde. Besonders erschreckend ist es, dass mittlerweile sogar Städte, wie Remscheid, Mölln u.a., Kulturprogramme zusammenstellen, ohne auf eine Gage für die Künstler zu achten. Dies ist eine verheerende Entwicklung, die man deutlich machen muss. Darüber habe ich mich mit Charlotte Zeiler unterhalten, die mit ihrer Agentur versucht, Autorinnen und Autoren mit ihren Lesungen unterzubringen.

Zum Artikel
Will ich vom Schreiben leben?

Will ich vom Schreiben leben?

Leben Schreiben

Die Zeit um den Jahreswechsel ist für mich auch immer der Moment, an dem ich über das nachdenke, was ich erreichen möchte. Ich bin zwar keine Freundin von Vorsätzen, aber so ganz ohne Orientierung geht es auch bei mir nicht. Aber es ist gar nicht so einfach, mir darüber klar zu werden, was ich wirklich erreichen möchte.

Zum Artikel
Die Zwei von der Talkstelle

Die Zwei von der Talkstelle

Leben Lesen Schreiben

Die Zeit „zwischen den Jahren“ ist bei mir traditionell eine Phase der Entspannung, des zur Ruhe Kommens. Es wachsen neue Ideen und Pläne in mir, die ich dann im neuen Jahr umsetze

Zum Artikel
Wie der ORF mich nach Wien einlud

Wie der ORF mich nach Wien einlud

Leben

Wenn es nach den E-Mails geht, die ich regelmäßig bekomme, müsste ich schon ein riesiges Vermögen wahlweise gewonnen oder geerbt haben. Mails mit auffälligen Nachrichten öffne ich daher mit gewisser Skepsis. Eine Nachricht vom ORF Wien fiel für mich zuerst in diese Kategorie. „Können Sie sich vorstellen, nach Wien in unsere Talk-Show zu kommen?“, stand dort. Angegeben war eine Telefonnummer in Österreich. War dies eine Falle oder sollte ich es wagen, anzurufen?

Zum Artikel
Paris und das Leben

Paris und das Leben

Leben

Ich liebe Paris. Warum, kann ich nicht genau sagen. Es ist mir selbst ein Rätsel, aber nun bin ich schon das fünfte Mal in den letzten Jahren für einige Tage dorthin gefahren und spüre, während ich in meinem Hotel auf dem Bett liege und diese Zeilen schreibe, dass diese Stadt etwas in mir auslöst. Und um dies zu sortieren, muss ich es hier aufschreiben.

Zum Artikel
Die Eigenheiten des stationären Buchhandels

Die Eigenheiten des stationären Buchhandels

Buchhandel Self-Publishing

Fragt man Selfpublisherinnen und Selfpublisher nach ihrer Einstellung zum stationären Buchhandel, so stellt man schnell fest, dass es zwei Fraktionen unter den Autorinnen und Autoren gibt. Die einen möchten gerne im stationären Buchhandel präsent sein, aber verzweifeln oft daran, dass ihnen der Zugang schwer gemacht wird. Die anderen haben längst aufgegeben oder es gar nicht erst angefangen und konzentrieren sich ganz auf den Onlinehandel und hier speziell auf Amazon. Ich kann beide Seiten gut verstehen. Für mich selbst habe ich entschieden, nicht aufzugeben, und so habe ich in Anbetracht meines neuen Buches einen weiteren Anlauf gemacht.

Zum Artikel