5 Fakten zum Autorenmarketing im Web

5 Fakten zum Autorenmarketing im Web
Marketing 16 Kommentare

Vor zwei Monaten habe ich zu einer Blogparade aufgerufen und die Frage gestellt, ob Autorenmarketing im Web nun eher unnütz ist oder doch hilft, den Autor bekannt zu machen. Zweiundzwanzig Bloggerinnen und Blogger haben das Thema aufgegriffen und ihre Sicht der Dinge geschildert. Neben Autorinnen und Autoren haben sich Buchbloggerinnen und Blogger im Bereich Online-Marketing beteiligt. Entstanden ist ein Rundumblick auf das Thema und ich möchte hier ein Fazit ziehen.

Wenn man die Beiträge liest, merkt man schnell, das Marketing im Web für jeden anders aussieht und nicht so klar zu fassen ist. Es herrscht eine deutliche Diskrepanz zwischen dem, was Experten für Online-Marketing propagieren, dem, was Autoren tun und dem, wie es bei Lesern gesehen wird. Dennoch lassen sich fünf eindeutige Erkenntnisse herausarbeiten.

1.  Niemand mag einfache Werbepostings

Überall verbreitete Postings mit den simplen Aussagen »Hier ist mein Buch« oder »Ich habe eine Webseite, schaut mal rein.« sind durchgängig verpönt. Sie werden von allen ignoriert. Manchmal haben sie sogar negative Folgen, weil der Urheber dann eher ein schlechtes Bild hinterlässt und schnell das Image eines Spammers bekommt.
Niemand mag plumpe Werbepostings von Autoren!

2.  Leser möchten Autoren kennenlernen

Leser möchten mehr über den Menschen hinter der Autorin und dem Autoren erfahren. Durchgehend schildern sie, dass kleine Einblicke in das Leben und die Hintergründe der Arbeit der Autorin eine Bindung erzeugen. Wenn sie dadurch dem Autoren näher gekommen sind, verzeihen sie ihm auch Werbepostings. Mehr noch, dann finden Sie sie sogar interessant.

3.  Nutzen eines Blogs bleibt unklar

Bei keinem Online-Medium gehen die Meinungen so auseinander. Die Online-Marketing-Experten sagen, ein Blog muss sein. Leser meinen eher, dass eine Webseite oder eine Facebookseite ausreichen würden. Auch die Autoren gehen zum Teil recht ambivalent an das Thema heran. Nur wenige verfolgen eine klare Strategie. Viele schreiben Artikel, ohne einen größeren Plan im Hinterkopf zu haben. Es scheint auch nicht allen klar zu sein, welche Elemente einen Blog zu einem Blog machen.

4.  Lovelybooks & Co. werden nur sporadisch genutzt

Alle beteiligten Autoren beschrieben einmütig, dass sie Lovelybooks nur nutzen, um eine Leserunde für ein neues Buch zu veranstalten. Darüber hinaus sind sie nicht aktiv. Ist interessant, da doch gerade hier die Zielgruppe der Leser konzentriert vertreten sein sollte.

5.  Facebook & Co. gehören zum Standard

Bei dem Thema Autorenmarketing im Web denkt jeder an die großen Social-Media-Plattformen. Fast alle sind bei Facebook aktiv. Allerdings gibt es einige, die Google+ vorziehen. Viele nutzen Twitter, auch wenn diese Plattform einigen noch ein Rätsel ist. Andere Plattformen, wie Pinterest oder Tumblr, werden nur von wenigen genutzt, dann aber teilweise mit Begeisterung.

Was folgt daraus?

Mein persönliches Fazit
Ich gebe zu, ich hatte Angst, mein erster Blogparadenaufruf würde ins Leere laufen. Zehn Beiträge waren das Ziel, das ich insgeheim zu erreichen hoffte. Es sind zweiundzwanzig geworden und ich bin überwältigt. Darüber hinaus haben sich viele neue und schöne Kontakte ergeben. Der Aufruf hat mir ein Podcast-Interview eingebracht und last but not least hat es der Artikel zur Blogparade in kürzester Zeit zum meistabgerufenen Artikel seit Bestehen von Veras Welt gebracht. Von den ganzen Verlinkungen, die dadurch entstanden sind, ganz zu schweigen. Meine erste Blogparade kann ich daher sicherlich als 100%-igen Erfolg verbuchen.
Es wird deutlich, dass für viele Autorinnen und Autoren die Mechanismen bei den Aktivitäten im Web nicht klar sind. Sie folgen zwar irgendwie den oftmals gelesenen Marketingtipps, aber ihnen sind die Nuancen, auf die es ankommt, nicht unbedingt bewusst. Vieles ist unkoordiniert und entspringt eher einer spontanen Eingebung als einem konkreten Plan. Hier besteht sicher noch erheblicher Aufklärungsbedarf. Es gibt zwar viele Artikel zum allgemeinen Thema, aber die Bedürfnisse von Autoren, speziell in der Belletristik, unterscheiden sich von den Belangen reiner Produktanbieter. Allgemeinplätze helfen da nicht. Ich werde versuchen, in den folgenden Wochen tiefer in einige der Teilaspekte einzutauchen.

Du möchtest ein aufgeworfenes Thema vertiefen?

Ich würde mich freuen, wenn du mir hilfst, die Themen tiefer auszuarbeiten. Schreibe doch einen Gastartikel für Veras Welt. Hilf mit, es für alle Autorinnen und Autoren einfacher zu machen!
Und so geht es:
  • Du schlägst mir dein Thema vor.
  • Wir besprechen, ob und wann der Artikel erscheinen kann.
  • Dein Artikel behandelt ein Teilaspekt zum Autorenmarketing im Web
  • Dein Artikel ist neu und wird anschließend nirgendwo anders erscheinen.
  • Dein Artikel behandelt das Thema ganz speziell für Autoren im Bereich Belletristik
  • Dein Artikel hat 1000 Zeichen oder mehr und ist klar strukturiert


Nun möchte ich mich noch bei allen Teilnehmern an der Blogparade bedanken. Ihr habt tolle Beiträge eingebracht und ich bin froh, euch auf diese Weise kennengelernt zu haben.
Hier gibt es den Ausgangsartikel mit den Links zu allen Beiträgen.


Mehr Lesestoff

Diese Artikel könnten dich interessieren

Das erste Buch - Beginn oder Ende?

Das erste Buch - Beginn oder Ende?

Der Moment, an dem man sein erstes Buch in die Öffentlichkeit entlässt, ist etwas ganz Besonderes. Nun soll es die ganze Welt erfahren und jeder, wirklich jeder, soll sehen, was ich tolles geschaffen ...

Zum Artikel

Einen guten Titel für mein Buch finden

Einen guten Titel für mein Buch finden

Es ist jedes Mal das gleiche Spiel. Da schreibe ich monatelang an meinem Werk und wenn es an die Veröffentlichung geht, grübele ich fast genauso lange darüber, welchen Titel ich ihm geben könnte. Schl...

Zum Artikel

Verzettele dich nicht

Verzettele dich nicht

Wenn man beginnt, sich mit Selfpublishing zu beschäftigen, kann man ganz schnell sehr verwirrt sein. Es gibt unzählige Wege. Unendliche Tipps, was man alles tun sollte und was nicht, werden verbreitet...

Zum Artikel

Wie findest du deine Marke?

Wie findest du deine Marke?

Das Ziel eines jeden, der um die Leserinnen und Leser da draußen buhlt, ist es, eine eigene Marke zu werden. Wenn die Menschen einen kennen und positive Dinge mit einem verbinden. Wir kennen alle Mens...

Zum Artikel

Buchstart - ein Kinderspiel?

Buchstart - ein Kinderspiel?

Mein fünftes Buch steht in den Startlöchern und natürlich beschäftigt mich seit Wochen nichts anderes, als diesen Start so perfekt wie möglich hinzulegen. Doch nach den Erfahrungen der letzten Jahre h...

Zum Artikel
16 Kommentare 5 Fakten zum Autorenmarketing im Web
Hinterlasse deinen Kommentar

  • Tolle Blogparade

    Hach, Vera! Das ware eine absolut phantastische Blogparade, die wirklich spannende Aspekte zu Tage gefördert hat. Danke noch mal für dein Fazit, deine Mühen - und deine tolle Idee. Es war auch die erste Parade, an der ich die ganze Zeit "drangeblieben bin".

    Auf die nächste bin ich schon gespannt.

    Viele Grüße, Liane

    • Tolle Blogparade

      Danke Liane, das freut mich sehr. Mal sehen, ob sich dieses Thema noch vertiefen lässt und es Gastautoren geben wird. Du meinst also, ich mal wieder eine Blogparade starten? :-) Spaß gemacht hat es auf jeden Fall. Mal sehen, wann sich wieder ein Thema aufdrängt.

      Herzlichen Gruß,

      Vera

    • Super, Dein Fazit!

      Liebe Vera,

      Dein Fazit ist sehr, sehr gut. So bewusst war mir gar nicht, wie experimentell wir Autoren mit dem Thema Marketing umgehen. Ohne klare Strategie, mal hier, mal da und alles sehr spontan. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

      Da wäre echt eine Marktlücke!!! Ich lasse mir Deine Einladung zu Themenvorschlägen und/oder einem Gastbeitrag durch den Kopf gehen.

      Liebe Grüße,

      Kari

      • Super, Dein Fazit!

        Liebe Kari,

        als ich mich die letzten Tage durch die Beiträge gelesen habe, wurde dieser Eindruck sehr deutlich. Wenn du eine gute Idee für einen vertiefenden Gastbeitrag hast, würde mich das freuen.

        Herzlichen Gruß,

        Vera

      • Auswertung Blogparade

        Hallo Vera,

        vielen Dank für die schöne Auswertung. War sehr interessant zu lesen, vor allem, weil die Meinungen nicht immer dieselben waren und von verschiedenen Seiten kamen.

        Viele Grüße

        Claudia

        PS: Schade, dass Du die Teilnehmer nicht auch hier verlinkt hast.

        • Auswertung Blogparade

          Hallo Claudia,

          über eine Verlinkung auch hier habe ich nachgedacht. Ich habe aber mal gelesen, dass es Google nicht so mag, wenn so ein ganzer Schwung Links mehrfach auftaucht.

          Der ursprüngliche Artikel ist ja prominent verlinkt. Da werden die interessierten Leser bestimmt mal hinklicken.

          Herzlichen Gruß,

          Vera

        • Auswertung der Blogparade

          Hallo Vera,

          eine sehr interessante Auswertung einer tollen Blogparade. Es war wirklich eine hervorragende Idee dich sowohl an Autoren als auch Blogger zu wenden.

          Viele Grüße

          Ann-Bettina

          • Auswertung der Blogparade

            Hallo Ann-Bettina,

            freut mich, dass es Dir gefällt. Ich finde auch, dass diese verschiedenen Sichten das Ganze sehr bereichern. Mal gespannt, ob wir den einzelnen Aspekten noch etwas auf den Grund gehen können.

            Herzlichen Gruß,

            Vera

          • Auswertung der Blogparade

            Auf diese Blogparade bin ich jetzt erst gestoßen, sonst hätte ich doch glatt mitgemacht. Tolle Idee!

            Ich gehöre zu denjenigen, die Neztwerke mehr oder weniger intensiv nutzen und die das vor allem auch einer Planung unterwerfen. Es bleibt insofern ein Kompromiss, als das dies eigentlich eine Ganztagsbeschäftigung wäre, aber dann könnte ich nicht mehr schreiben.

            Und das wird die Krux bei vielen Autoren sein. Denn dazu muss man sich wohl auch ein bisschen in die Materie einarbeiten.

            Abe ich wollte es nicht mehr missen.

            Und gerade überlege ich, ob ich mit einem Gastartikel zur Vertiefung beitragen könnte.

            Aber jetzt gehe ich mal dieses Fazit hier zu twittern. Denn ich finde das Thema ist es wert, dran zu bleiben.

            Vielleicht kommen so ja noch ein paar Interessenten dazu!

            Viele Grüße

            Rosemarie Benke-Bursian

            www.rosemarie-benke-bursian.de

            • Auswertung der Blogparade

              Hallo Rosemarie,

              danke für's Weiterverbreiten. Du hast recht, man muss schon aufpassen, bei den ganzen Aktivitäten nicht das eigentliche Ziel aus den Augen zu verlieren. Leider bin ich keine gute Planerin. Oder besser: Planen kann ich, aber das Einhalten ....

              Würde mich freuen, wenn Du einen guten Vorschlag für einen Gastartikel machst.

              Herzlichen Gruß,

              Vera

            • Danke!

              Vielen Dank für die Zusammenfassung der Ergebnisse! Dieses Fazit der Blogparade hilft mir - so wie auch einige andere Artikel in diesem Blog - bei der eigenen Planung ein Stückchen weiter.

              Damit ich zukünftig hier nichts verpasse habe ich direkt den Newsletter abonniert und bin auf weitere interessante Artikel gespannt.

              • Danke!

                Hallo Stefan,

                dass ich dir helfen kann, freut mich wirklich. Danke auch für das Abonnieren meines Newsletters. Es ist mir Verpflichtung und ich bemühe mich, die Erwartungen zu erfüllen.

                Herzlichen Gruß,

                Vera